Erster Tag der „SportsInnovation 2018“: Themenblock „Spielanalyse“ im Mittelpunkt

08.05.2018 – Der Themenblock „Spielanalyse“ bildete den Schwerpunkt am ersten Tag der „SportsInnovation 2018“. Auf die Eröffnung und eine Keynote von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert folgte das erste der insgesamt drei Innovationsspiele, die das Alleinstellungsmerkmal der erstmals stattfindenden Veranstaltung in der Düsseldorf ESPRIT arena sind. Im Rahmen der Spiele präsentieren sich an beiden Tagen 47 Aussteller aus elf Ländern. In Logen und Businessbereichen stellen sie richtungsweisende Entwicklungen vor. Das Bühnenprogramm im Stadion veranschaulicht unterstützend die eindrucksvollen neuen Technologien. Ausgerichtet wird die „SportsInnovation 2018“ von der Messe Düsseldorf in Partnerschaft mit der DFL.

Das erste Innovationsspiel, das die U17-Teams von Fortuna Düsseldorf und von Bayer 04 Leverkusen absolvierten, wurde im hochmodernen Standard UHD-HDR von der DFL-Tochtergesellschaft Sportcast produziert. Ebenfalls zum Einsatz kamen verschiedene, neuartige Tracking-Systeme, um die Spieldaten zu erfassen. Verantwortlich dafür zeichnet wiederum die DFL-Tochtergesellschaft Sportec Solutions. Außerdem wurde ein neues, in Kooperation mit der DFL entwickeltes Schiedsrichter-Funksystem erstmals eingesetzt. Auf Basis der erhobenen Spieldaten konnten die Besucher darüber hinaus unter anderem mittels Virtual-Reality-Brille eine Visualisierung des realen Spiels im E-Sports-Look betrachten.

Dies sind nur einige Beispiele der neuen Technologien, die am ersten Tag der „SportsInnovation“ präsentiert wurden. Ein Austausch dazu fand unter anderem im Rahmen einer Gesprächsrunde zum Thema „Zukünftige Datennutzung in den Medien und im sportlichen Bereich“ statt, an der Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA sowie DFL-Präsidiumsmitglied, Jan Henkel, Moderator bei Eurosport, Stefan Reinartz, früherer Nationalspieler und Geschäftsführer der Impect GmbH sowie Steffen Simon, Sportchef des Westdeutschen Rundfunks (WDR) teilnahmen.

Abgerundet wurde der erste Tag der Veranstaltung durch die „SportsInnovation-Night“, zu deren Beginn sich Mark Waller (Executive Vice President, International & Events der NFL), Lars-Christer Olsson (Präsident der European Leagues, ehemals EPFL) und Andreas Heyden (Geschäftsführer der DFL Digital Sports) in einer Gesprächsrunde unter dem Motto „Executive Experts Talk - Ligavertreter blicken in die Zukunft“ austauschten.